Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Astronomie-Abend

3. Februar @ 18:0020:00

Astronomieabend mit den Lausitzer Sternguckern und dem Deutschen Zentrum für Astrophysik in der Station.
Am Freitag, dem 03.02.2023 ab 18.00 Uhr, lädt der Station Weißwasser e.V. zu einem Astronomie-Abend ein.
Mit dem Lausitzer Sternengucker e.V. wollen wir mit Teleskopen im Lausitzer Nachthimmel den Mond beobachten und erfahren dabei viel Wissenswertes.
Außerdem wird Prof. Christian Stegmann die Pläne des DZA (Deutsche Zentrum für Astrophysik) vorstellen:
𝗔𝘂𝗳 𝗴𝘂𝘁𝗲𝗺 𝗚𝗿𝘂𝗻𝗱 – 𝗱𝗮𝘀 𝗗𝗲𝘂𝘁𝘀𝗰𝗵𝗲 𝗭𝗲𝗻𝘁𝗿𝘂𝗺 𝗳ü𝗿 𝗔𝘀𝘁𝗿𝗼𝗽𝗵𝘆𝘀𝗶𝗸
Am 17. August 2017 löste die Messung einer Gravitationswelle eine beispiellose astronomische Beobachtungskampagne aus. Mehr als siebzig Observatorien auf der ganzen Welt beobachteten die Himmelsregion, aus der die Gravitationswelle kam. Durch die gleichzeitige Messung von Gravitationswellen und elektromagnetischen Signalen konnte erstmals die Verschmelzung zweier Neutronensterne verfolgt werden. Die Analysen, die auf die Entdeckung folgten, zeigen die enorme wissenschaftliche Leistungsfähigkeit der Kombination von Multi-Messenger-Informationen und unterstreichen die Notwendigkeit, gemeinsame Beobachtungs- und Datenanalysestrategien zu entwickeln.
Die Kombination astronomischer Daten von allen kosmischen Boten ist einer der wissenschaftlichen Schwerpunkte des zukünftigen Deutschen Zentrums für Astrophysik (DZA). Das DZA ist eine gemeinsame Initiative der deutschen Astronomie und Astroteilchenphysik für ein nationales Zentrum der astrophysikalischen Forschung mit internationaler Ausstrahlung, das ressourcenschonend die Digitalisierung vorantreibt, neue Technologien entwickelt, den Transfer sichert und neue Perspektiven schafft – fest verwurzelt in der Region.
Was haben wir aus der Messung der Neutronensternverschmelzung gelernt? Welche weiteren Beispiele gibt es für das neue Feld der Multi-Messenger-Astronomie? Und welche Rolle kann das DZA in Zukunft in diesem spannenden Forschungsfeld spielen? Und was bedeutet es für die Region? Diese Fragen beantwortet Christian Stegmann.
Christian Stegmann ist Professor für Astroteilchenphysik an der Universität Potsdam, Direktor am Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY), Leiter des DESY-Standorts Zeuthen in Brandenburg und Mitinitiator des Deutschen Zentrums für Astrophysik (DZA) in der Lausitz.
Treffpunkt Station / keine Altersbegrenzung / Teilnehmendenanzahl frei/ weitere Info´s und Voranmeldungen unter info@station-weisswasser.de oder 03576 290 390

Details

Datum:
3. Februar
Zeit:
18:00 – 20:00
Veranstaltungskategorien:
, , , , , ,
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://www.deutscheszentrumastrophysik.de/de

Veranstaltungsort

Station e.V.
Professor-Wagenfeld-Ring 130
Weißwasser, 02943
Google Karte anzeigen
Telefon:
03576/290390
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Veranstalter

Station e.V.
Telefon:
03576/290390
E-Mail:
info@station-weisswasser.de
Veranstalter-Website anzeigen