@verein:

Was ist die Station?

Die „Station Junger Naturforscher und Techniker“ ist eine traditionsreiche Jugendeinrichtung in Weißwasser mit Schwerpunkten in der technischen, naturwissenschaftlichen und künstlerischen Freizeitgestaltung. Sie wurde 1953 gegründet. Seit 1992 wird sie vom Verein "Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V." betrieben. Die Arbeit wird durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer, sowie Sponsoren und Förderer unterstützt. Natürlich sind neue Mitglieder willkommen! :-D

Adresse:
Station Weißwasser e.V.
Professor-Wagenfeld-Ring 130
Postfach 13 14
02943 Weißwasser

Ansprechpartner: Bernd Frommelt
Telefon: 03576/290390
Telefax: 03576/290395
E-Mail: info@station-weisswasser.de
Die Station finden

Über den Verein

Logo des Vereins Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V.

Die Mitglieder des „Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V.“ engagieren sich für eine niveauvolle Freizeitgestaltung kombiniert mit außerschulischer, nicht-formaler Bildung in der Stadt Weißwasser und der Region. Das Tätigkeitsfeld umfasst

  • die Förderung technisch-naturwissenschaftlicher und künstlerisch-kreativer Bildungs- und Freizeitinteressen,
  • die Herausbildung von Kompetenzen zur Studien- und Berufsorientierung,
  • die Unterstützung regionaler und internationaler Jugendbegegnungen mit diesen Inhalten.

FIXME Bereich der Energie- und Umweltbildung explizit benennen

Arbeitsgemeinschaft "Malen und Zeichnen"

Hierzu organisieren ehrenamtliche Betreuer in Zusammenarbeit mit pädagogischen Mitarbeitern wöchentliche Arbeitsgemeinschaften, Ferienprojekte, Projekttage für Schul- und Kita-Gruppen, sowie Ganztagsangebote in Schulen. Die Angebote sind integrativ und generations-übergreifend über die Grenzen der Herkunft, Schulform und des Alters hinweg von Kindern, Jugendlichen und Studierenden bis hin zu engagierten Rentnern. Fundament dieser Aktivitäten ist der Betrieb und die Weiterentwicklung geeigneter Werkstätten, Materialsammlungen, Gelände und Übernachtungsmöglichkeiten. Dies umfasst das Gelände der seit 1953 existierenden „Station junger Naturforscher und Techniker“ und die „Lernwerkstatt Natur“ im Tierpark.

Der gemeinnützige Verein wurde 1992 gegründet und ist anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Der Dachverband "Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V." vereinigt eine Reihe ähnlicher Einrichtungen im Freistaat Sachsen und koordiniert Kontakte zu zahlreichen internationalen Verbänden wie dem Mouvement International pour le Loisir Scientifique et Technique (Milset) und Die kleinen Findigen (Association des Petits Débrouillards).

FIXME Jugendring Oberlausitz

→ Weiterlesen...

Kontakt

Adresse: Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V.
Professor-Wagenfeld-Ring 130
Postfach 13 14
02943 Weißwasser
Ansprechpartner: Bernd Frommelt
Telefon: 03576/290390
Telefax: 03576/290395
E-Mail: info@station-weisswasser.de

Wir

Vorstand, Verwaltung und aktive Mitglieder

  • Randolf Rotta (Vorsitzender, „Halbleiter“)
  • Sigmar Geier (stellvertretender Vorsitzender)
  • Frank Spreer (stellvertretender Vorsitzender)
  • Barbara Lustig (Schatzmeisterin)
  • Maximilian Heyne (Beisitzer im Vorstand)
  • Bernd Frommelt (Projekt-Organisator, Leiter)

Der Große Dank gebührt den vielen, vielen ehrenamtlichen Helfern und Teilzeit-Mitarbeitern. Ohne ihrem unermüdlichen Einsatz für die Jugend und Gesellschaft gäbe es keine Station in Weißwasser.

→ Weiterlesen...

Kurze Geschichte der Stationen Junger Naturforscher und Techniker

Die Station Junger Naturforscher und Techniker (kurz Station) war eine Betreuungseinrichtung in der DDR, die Kindern und Jugendlichen (auch parallel zum nach-unterrichtlichen Schulhort für junge Schüler) die Möglichkeit bot, sich im Bereich der Naturwissenschaften fortzubilden.

Solche Stationen gab es praktisch in jedem größeren Ort und waren zumeist in eigenen Gebäuden untergebracht. Die Lehrmöglichkeiten umfassten unter anderem Spezialkurse oder individuelle Förderung in Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Informatik und ähnlichen Fächern durch eigens angestellte Lehrer. Die Station verstand sich nicht als Möglichkeit zur Nachhilfe, sondern als direkte Fördermöglichkeit für begabte oder interessierte Schüler. Dazu wurden Themen angeboten, die entweder im normalen Lehrplan keinen Raum fanden oder erst in höheren Klassenstufen unterrichtet wurden. Die Teilnahme an den verschiedenen Kursen oder Arbeitsgemeinschaften an der Station war stets freiwillig und kostenfrei.

Nach der Wende wurden praktisch alle Stationen aus Kostengründen geschlossen. Einige wenige konnten sich bis in die heutige Zeit halten. Andere Stationen änderten ihre Namen und leisten nun in Trägerschaft von Kommunen oder gemeinnützigen Vereinen Jugendarbeit.

Mehr über die Geschichte der Station in Weißwasser kann im Bericht Jugendarbeit im Wandel der Zeit - 55 Jahre Station Weißwasser nachgelesen werden. Im Büro der Station ist diese Broschüre auch in gedruckter Form erhältlich. Allgemeines über die Geschichte enthält auch der Wikipedia-Artikel Station Junger Naturforscher und Techniker.

→ Weiterlesen...

Satzung des Vereins

Die Mitgliederversammlung hat am 07.04.2009 eine neue Satzung beschlossen (Satzung als PDF). Änderungen wurden u.a. für das Finanzamt notwendig. Bei der Gelegenheit haben wir auch unseren Namen aktualisiert: Nun heißen wir „Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V“, kurz „Station Weißwasser e.V“. Die Regelungen zur Mitgliedschaft wurden aufgeräumt und die Ehrenmitgliedschaft eingeführt. Die Satzung wurde im Juni an weitere kleine Vorgaben des Finanzamtes angepasst und danach im Vereinsregister von Weißwasser eingereicht.

→ Weiterlesen...