@verein:

Was ist die Station?

Die „Station Junger Naturforscher und Techniker“ ist eine traditionsreiche Jugendeinrichtung in Weißwasser mit Schwerpunkten in der technischen, naturwissenschaftlichen und künstlerischen Freizeitgestaltung. Sie wurde 1953 gegründet. Seit 1992 wird sie vom Verein "Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V." betrieben. Die Arbeit wird durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer, sowie Sponsoren und Förderer unterstützt. Natürlich sind neue Mitglieder willkommen! :-D

Übersicht

Über den Verein

Logo des Vereins Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V.

Der Verein „Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V“ wurde 1992 gegründet. Er ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein und anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Bis Sommer 2009 wurde der Name „Kinder- und Jugendfreizeit Weißwasser e.V.“ benutzt. Der Verein und seine Mitglieder setzen sich für den Erhalt und die Weiterentwicklung von Bildungs- und Freizeitangeboten in Weißwasser ein. Das Tätigkeitsfeld umfasst dabei die folgenden drei Schwerpunkte:

  • Förderung technisch-naturwissenschaftlicher und künstlerisch-kreativer Bildungs- und Freizeitinteressen.
  • Herausbildung von Kompetenzen, die Studien- und Berufsorientierung und Studien- und Berufsvorbereitung unterstützen.
  • Förderung nationaler und internationaler Jugendbegegnungen mit technisch-naturwissenschaftlichen und künstlerisch-kreativen Inhalten.

Videoprojekt "Wie kommt der Strom in die Steckdose?" Zu diesem Zweck werden entsprechende Arbeitsgemeinschaften, Projekte, Gruppenangebote und Ferienprogramme geschaffen und unterstützt. Die Angebote versuchen, eine niveauvolle Freizeitgestaltung kombiniert mit außerschulischer, nicht-formaler Bildung zu erreichen. Zum Beispiel werden Fähigkeiten und Wissen durch spielerischen, freiwilligen Umgang mit Themen aus Kunst und Technik vermittelt. Sehr häufig ist dabei die Herausbildung neuer Interessen und eine gesteigerte Motivation zum bewussten Umgang mit Kunst, Technik und der Umwelt im Allgemeinen zu beobachten. Dies führt zu einer frühen, indirekten Vorbereitung auf Berufsausbildungen und sogar auf das Studium an einer Hochschule. Da die Station eine offene Freizeitstätte mit Betätigungsmöglichkeiten für alle Interessierten ist, erfüllt sie zunehmend eine integrative Funktion über die Grenzen der verschiedenen Schulformen hinweg. Auch haben die Angebote eine inter-generative Wirkung, da sehr oft Teilnehmer verschiedenen Alters und erwachsene (meist ehrenamtliche) Betreuer zusammenarbeiten.

Arbeitsgemeinschaft "Malen und Zeichnen" Um solche Angebote in Weißwasser überhaupt anbieten zu können, werden geeignete Räume, Werkstätten und Außengelände benötigt. Deswegen betreibt und pflegt der Verein das Gelände und die Gebäude der früheren Station junger Naturforscher und Techniker. Dies hat zusätzlich den Vorteil, von den Jugendlichen als nicht-verschulter Raum wahrgenommen zu werden. Um die Vielfalt auf dem Gelände zu erhöhen und Betriebskosten zu decken, können andere Vereine, sowie Familien und Firmen den Saal, Übernachtungsquartiere und Räume mieten. Zudem ist auch die längerfristige, gemeinsame Nutzung von Räumen für andere gemeinnützige Vereine möglich.

Der Verein ist seit seiner Gründung Mitglied im Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V. (LJBW). Als Dachverband vereinigt dieser eine Reihe ähnlicher Jugend- und Bildungseinrichtungen im Freistaat Sachsen. Durch seine Hilfe existieren Kontakte zu zahlreichen internationalen Organisationen wie zum Beispiel International Movement for Leisure Activities in Science and Technology (Milset), Milset-Europe und Die kleinen Findigen (Association Française des Petits Débrouillards).

→ Weiter lesen...

Kontakt

Adresse: Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V.
Professor-Wagenfeld-Ring 130
Postfach 13 14
02943 Weißwasser
Ansprechpartner: Bernd Frommelt
Telefon: 03576/290390
Telefax: 03576/290395
E-Mail: info@station-weisswasser.de

Vorstand, Verwaltung und aktive Mitglieder

Wir

Der Vorsitzende des Vereins ist Frank Spreer. Für die tägliche Organisationsarbeit ist unser so genannte „Leiter“ Bernd Frommelt zuständig. Daneben gibt es unsere Schatzmeisterin Barbara Lustig und die stellvertretenden Vorsitzenden Hubert Henschke und Randolf Rotta. Aber der Große Dank gebührt den vielen, vielen ehrenamtlichen Helfern und Teilzeit-Mitarbeitern. Ohne ihrem unermüdlichen Einsatz für die Jugend und Gesellschaft gäbe es keine Station.

→ Weiter lesen...

Kurze Geschichte der Stationen Junger Naturforscher und Techniker

Die Station Junger Naturforscher und Techniker (kurz Station) war eine Betreuungseinrichtung in der DDR, die Kindern und Jugendlichen (auch parallel zum nach-unterrichtlichen Schulhort für junge Schüler) die Möglichkeit bot, sich im Bereich der Naturwissenschaften fortzubilden.

Solche Stationen gab es praktisch in jedem größeren Ort und waren zumeist in eigenen Gebäuden untergebracht. Die Lehrmöglichkeiten umfassten unter anderem Spezialkurse oder individuelle Förderung in Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Informatik und ähnlichen Fächern durch eigens angestellte Lehrer. Die Station verstand sich nicht als Möglichkeit zur Nachhilfe, sondern als direkte Fördermöglichkeit für begabte oder interessierte Schüler. Dazu wurden Themen angeboten, die entweder im normalen Lehrplan keinen Raum fanden oder erst in höheren Klassenstufen unterrichtet wurden. Die Teilnahme an den verschiedenen Kursen oder Arbeitsgemeinschaften an der Station war stets freiwillig und kostenfrei.

Nach der Wende wurden praktisch alle Stationen aus Kostengründen geschlossen. Einige wenige konnten sich bis in die heutige Zeit halten. Andere Stationen änderten ihre Namen und leisten nun in Trägerschaft von Kommunen oder gemeinnützigen Vereinen Jugendarbeit.

Mehr über die Geschichte der Station in Weißwasser kann im Bericht Jugendarbeit im Wandel der Zeit - 55 Jahre Station Weißwasser nachgelesen werden. Im Büro der Station ist diese Broschüre auch in gedruckter Form erhältlich. Allgemeines über die Geschichte enthält auch der Wikipedia-Artikel Station Junger Naturforscher und Techniker.

→ Weiter lesen...

Satzung des Vereins

Die Mitgliederversammlung hat am 07.04.2009 eine neue Satzung beschlossen (Satzung als PDF). Änderungen wurden u.a. für das Finanzamt notwendig. Bei der Gelegenheit haben wir auch unseren Namen aktualisiert: Nun heißen wir „Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V“, kurz „Station Weißwasser e.V“. Die Regelungen zur Mitgliedschaft wurden aufgeräumt und die Ehrenmitgliedschaft eingeführt. Die Satzung wurde im Juni an weitere kleine Vorgaben des Finanzamtes angepasst und danach im Vereinsregister von Weißwasser eingereicht.

→ Weiter lesen...

 

Mit Unterstützung von...