Unsere Welt - Heute und Morgen

Kinder blicken auf die Welt: Verstehen - Mitreden - Mitgestalten

  • Konsum
  • Ernährung
  • Klima
  • Artenvielfalt
  • Gerechtigkeit

Was bedeutet eine gute Zukunft? Wie wäre die Welt ohne Plaste? Ist das überhaupt möglich? Wie könnte das klappen? Was hilft der Biene auf die Blüte? Was wäre wenn es keine Krokodile mehr gäbe? Beschäftige dich mit kleinen und großen Fragen.

Mache dich gemeinsam mit uns auf die Suche nach den Antworten!

Übergreifendes Ziel des Projekts ist der Erwerb von Wissen über Umwelt- und Ressourcenschutz und über entsprechede Zusammenhänge sowie die Motivation zu umwelt- und ressourcengerechtem Handeln. Das beinhaltet folgende Teilziele:

  • bewusste, altersentsprechende Auseinandersetzung mit Themen wie Umweltschutz, erneuerbaren Energien, Klimawandel, Transformationsprozessen usw.,
  • Integration der Erkenntnisse in das alltägliche Tun des Einzelnen bzw. der Einrichtungen
  • durch Angebote direkt an Kitas und im Hort werden auch Kinder erreicht, bei denen aus dem Elternhaus heraus die Nutzung nicht erfolgen würde,
  • praxisorientierter Erwerb bzw. Weiterentwicklung ökologischer, handwerklicher und sozialer Kompetenzen,
  • Bereicherung außerschulischer Jugendbildungsangebote der Stadt, Weißwasser als „Referenzstandort Energiebildung“ wird mit Leben erfüllt (Stärkung von Kooperationen bzw. Knüpfung neuer Partnerschaften),
  • nachhaltige Nutzung von geschaffenen bzw. erworbenen Lehr- und Lernmitteln, Modellen usw.

Zielgruppe des Projektes sind Kinder ab dem Vorschulalter bis etwa zur 4. Klasse, unabhängig von ihrem Geschlecht. Unsere Maßnahme wendet sich nicht unmittelbar an Kinder aus Flüchtlingsfamilien, sie werden dennoch in die Maßnahme einbezogen. Wir rechnen im Projektzeitraum mit insgesamt 50-60 Teilnehmern (m/w) pro Jahr.