Projekt: Jugendarbeit im Wandel der Zeit - 55 Jahre Station

Zeitzeugen der AG Malen und Zeichnen

Im Projekt „Jugendarbeit im Wandel der Zeit“ beschäftigen sich Projektteilnehmer, unter ihnen viele arbeitslose Menschen, mit der Geschichte der Station Junger Naturforscher und Techniker in zwei politischen Systemen von 1953 bis heute. Das erarbeitete Material wird zum 55jährigen Jubiläum vorgestellt.

In dem Projektzeitraum von November 2007 bis bis Mai 2008 wurden Zeitzeugen befragt (ehemalige Mitarbeiter, Leiter und Mitglieder der Arbeitsgemeinschaften usw.), Dokumente gesichtet, Projekte und Modelle herausgesucht. Das Projektergebnis sind Schautafeln, eine Broschüre und eine CD.

Projektziel war unter Anderem die Bündelung des Materials und die Erstellung von Zeittafeln. Als Beispiel sind unten ein paar Seiten der erstellten Broschüre zu sehen. Die vollständige Version wurde zum Festtag am 05. Juli 2008 veröffentlicht. Die Broschüre ist nun in der Station erhältlich, bzw. ist hier als PDF-Datei erhältlich: broschuere_55jahre.pdf (Achtung: ca. 10Mb groß, braucht Acrobat-Reader)

Beispielseite Deckblatt Beispielseite 28

FIXME Sponsoren und Förder-Einrichtungen erwähnen…

Ausstellungen

Die erstellten Tafeln konnten auch eine Zeit lang im Foyer der Stadtwerke Weißwasser besichtigt werden. Hier ein Bild vom Aufbau mit glücklich strahlenden Mitarbeitern und Helfern.

Im Herbst 2009 sind die Schautafeln in den Räumen des SpinnNetz e.V. in Weißwasser zu sehen.

Ausstellung "55 Jahre Jugendarbeit" im SpinnNetz

Einleitung

Zeitzeugen der AG Kfz-Technik Seit 1953 besteht die Station Junger Naturforscher und Techniker in Weißwasser. Von Beginn an war das Anliegen der Mitarbeiter, Kinder und Jugendliche sinnvolle Freizeitmöglichkeiten zu bieten. Die ersten Jahre waren neben der Naturkunde vor allem technischen Arbeitsgemeinschaften gewidmet. Flugmodellsport, Schiffsmodelbau, Astronomie und Kraftfahrzeugtechnik seien hier stellvertretend genannt. Seit 1975 ist auch die Kultur an der Station beheimatet. Es gab das Pionier- und FDJ-Ensemble (Musik und Tanz) und auch heute ist die Arbeitsgemeinschaft „Malen und Zeichnen“ eine feste Größe. Später kamen dann Elektronik und Informatik hinzu. Sommersonnenwendfeiern der Astronomie-Arbeitsgemeinschaft, Indianerfeste, Mathematikolympiaden und Feste der Jungen Techniker (später als Frühlingsfest weitergeführt) begeisterten und begeistern hunderte Kinder und Jugendliche.

Seit 1992 ist der „Kinder- und Jugendfreizeit e.V.“ Träger der Station.

Leiter der Station

  • Heinz Innig (1953 - 1963)
  • Erich Niemz (1963 - 1965)
  • Rolf Weißflog(1965 - 1972)
  • Werner Hiller (Februar bis August 1972)
  • Frank Schwolach (1972 - 1982)
  • Hubert Henschke (1982 - 2002)
  • Petra Schmidt (Januar bis Mai 2003)
  • Bernd Frommelt (seit Juni 2003)

Zeittafeln

<note> Dies ist ein Arbeitsstand. Das offizielle Endergebnis des Projekts ist in der gedruckten Broschüre erhältlich. </note>

Die nachfolgenden Seiten enthalten Materialien über die jeweiligen Jahre und Zwischenräume.

Eventuelle weitere Aufgaben

  • Bitte beim Lesen durchsehen nach Rechtschreib- und sachlichen Fehlern!
  • Fehlermeldungen eintragen in die Diskussion am Seitenende!
  • Links zu den AGs und Projekten einarbeiten, wo diese erwähnt werden!
  • Entscheiden, ob AG-Bezeichnungen generell in Anführungszeichen geschrieben werden oder nicht.
  • FIXME Chronologische Einträge sollen im Präsens stehen!
  • FIXME Bilder hinzufügen, Sammlung hat Sabine und/oder Randolf
  • 16.04.08 Überschriftenformatierungen abgeschlossen (Konrad)
  • 24.04.08 In einzelne Seiten aufgeteilt (Randolf)
  • 11.1.09 Alle Überschriften neu formatiert (Konrad)

Diskussion

Michael Hahn - LJBW, 13.06.2008 11:40

Liebe Freunde der Station!

Ich habe mir mit großer Aufmerksamkeit Eure Zeittafeln angeschaut. Beachtliche Ergebnisse seit 55 Jahren. Wenn Ihr es noch verändern könnt, dann habe ich drei Anregungen: 1. Seid etwas mutiger bei der Darstellung der „Wendezeit“! Stellt ruhig dar, dass man nach der Wende die Station nicht wollte usw. Nur durch das Engagement vieler Unterstützer und Mitarbeiter habt Ihr die 55 Jahre in 2008 geschafft! 2. Der Trägerverein der Station ist 1992 Gründungsmitglied des Landesverbandes Sächsischer Jugendbildungswerke e.V. (LBW)und seitdem Mitglied im Landesverband 3. Einige Ereignisse würde ich auch personfizieren: wann waren heute berühmte Persönlichkeiten aus Stadt und Land „Besucher“ der Station, z.B. Minister Jurk

Freundliche Grüße

Michael Hahn LJBW