Zurück

1985-1989

1985

Seit April 1984 stehen die Schüler der AG Junge Historiker I mit dem Kurier des antifaschistischen Widerstandskampfes Helene Kirsch-Fredrich aus Berlin-Johannisthal in brieflichem Kontakt. Die FDJler erhielten mehrere neue Informationen. Der Fasching unter dem Motto „ Im wilden Westen - auf den Spuren von Karl May“ war ein voller Erfolg.

Februar 1985

In den Winterferien gab es zum ersten Mal die Boutique für modische Basteleien. Außerdem fand ein Fotolehrgang statt und Gerd Hallaschk modellierte mit den Kindern Figuren. Am 23. wurde eine Ehrenwache am sowjetischen Ehrenmal gehalten und anschließend ein Fest der russischen Sprache gefeiert.

April 1985

Beim traditionellen Tag der Jungen Techniker und Naturforscher am 12. April 85 wurden die Patenschaftsverträge mit dem „Kombinat Lausitzer Glas“ und dem Truppenteil „ Karol Swierczewski!“ der NVA unterzeichnet.

Juni 1985

Während der Gemeinschaftsaktion „Brennpunkt Straße“ gab es Geschicklichkeitsfahrübungen mit dem Fahrrad, dem Kleinkraftrad und Motorrad.

Juli 1985

Die Kinder sahen einen Film über den Nestbau der Vögel. Sie erhielten dabei Anregungen zum Bau von Nistkästen. Am 8. Kreisspezialistenlager für Grafisches Gestalten nahmen 17 junge Künstler aus der Umgebung teil.

Im Verlaufe des 4. Spezialistenlagers „Elektronik“ wurde eine Marathon- Zeitzeile für den Volkssport hergestellt. Dafür wurde die Station mit 100 Mark prämiiert.

Weiterhin gab es den Tag der Gesundheit, es wurde den Kriminalisten über die Schulter geschaut und „Alles singt“ mit Herrn Wetzorke.

Zum Ausklang der Sommerferien wurde eine Flugmodellschau durchgeführt.

Oktober 1985

Im Oktober, anlässlich des 36. Jahrestages der Gründung der DDR, wurde Rainer Wetzorke mit der Kurt – Barthel – Medaille ausgezeichnet.

Im November besuchten die Spezialisten der AG Elektronik/Kfz – Technik die Pateneinheit der NVA.

1986 – 1987

Januar 1986

Für die Inhaber des Ferienpasses der Oberschulen entwarf Gert Hallaschk ein Symbol, das eine gute Orientierung auf der Kreisseite der Lausitzer Rundschau für Tipps und Veranstaltungshinweise ermöglichte.

Im Januar fand für die älteren Gruppen der Kindergärten das jährliche Konzert mit dem Pionier – und FDJ – Ensemble unter der Leitung von Reiner Wetzorke statt.

Der Saal und die Toilettenanlagen wurden renoviert und in einen vorbildlichen Zustand versetzt.

Februar 1986

„Alles singt“ in der Station war ein Höhepunkt in den Winterferien. Rainer Wetzorke brachte den Kindern Winter – und Karnevalsmelodien nahe.

Außerdem waren im Angebot:

  • Wie entsteht ein Portrait?
  • Kochen und Mixen im Interesse der Gesundheit
  • Basteln von modischen Sachen

Für die VI. Galerie der Freundschaft wurde in vier Spezialistenlagern ein Teil der Exponate geschaffen, z.B. Fotos, Erzeugnisse der Keramik und Textilgestaltung, sowie Modeschmuck.

April 1986

Am 21.4. war der Einzug der ersten zwei Computer und die Gründung der AG Computertechnik, deren Leitung Dr. Detlef Nicko übernahm.

Mai 1986

Beim zentralen Fest des Lernens erhielt das Kollektiv der AG Malen und Zeichnen eine Goldmedaille.

Juni 1986

Im Saal der Station besichtigten 502 Besucher die 78 ausgestellten Exponate der Kreismesse der Meister von Morgen ( MMM) des Bereiches Volksbildung.

Die Arbeitsgemeinschaft Junge Historiker II rechnete auf ihrem sechsten Treffen die Ergebnisse des Forschungsauftrages „ Antifaschistischer Widerstandskampf“ ab und wurde mit „ Sehr gut“ bewertet.

Juli 1986

Feriensommer: Im Mittelpunkt des Kreisspezialistenlagers „ Grafisches Gestalten“ der Klassen 5 -10 standen die druckgrafischen Gestaltungsmöglichkeiten bei der Abbildung von Industrielandschaften unseres Territoriums. Die AG Junge Historiker II befand sich auf einer Exkursion in Berlin im Museum für Deutsche Geschichte. Beim Spezialistenlager Biologie unter Leitung von Frau Sobirey, Frau und Herrn Brozio, wurde ein Lehrpfad mit Informationstafeln im Naturschutzgebiet am Braunsteich geschaffen. Es gab „ Elektronische Basteleien“ und es konnte Modeschmuck selbst gefertigt werden.

Oktober 1986

Beim Drachenwettbewerb zum Republikgeburtstag gewann Dany Galeske mit einem Kastendrachen.

November 1986

Am 12.11. wurde für die 5. Klassen die 26. Kreis – Mathematik – Olym- piade ausgetragen.

Dezember 1986

Für eine Veranstaltung der Station konnte Hartmut Schirrock, ein Zauberer aus Leidenschaft, gewonnen werden.

Februar 1987

Winterferien: Das Angebot wurde von fast 900 Schülern sehr gut genutzt:

  • Ein Fotolehrgang für Anfänger,
  • Modellieren mit Ton,
  • Basteln von Geschenken zum Jahrestag der NVA ( Nationale Volksar-mee) zum Internationalen Frauentag,
  • Computerspiele,
  • „ Alles singt“,
  • Basteln von Modeschmuck,
  • Interessantes aus der Tier- und Pflanzenwelt,
  • Spiel - und Wissensrunden, Märchen -Rätsel - Stunde,
  • Kinderfasching,
  • Buchlesungen,
  • Schwimmhallenbesuch,
  • Backen von Plätzchen,
  • Eislaufen,
  • und die traditionelle Veranstaltung „ Soldaten bei uns zu Gast“.

Juni 1987

Am 3. fand das 7. Kreistreffen der Jungen Historiker statt, dabei wurde die Arbeit der AG Junge Historiker I für fotografierte Weißwasseraner Kleinode lobend erwähnt.

August 1987

Zehn polnische Mädchen und Jungen beteiligten sich am ersten Spezialistenlager für Kunsterziehung. Unter der Leitung von Gerd Hallaschk entstanden Grafiken zum Thema „Menschen bei der Arbeit“.

In der Freizeit gab es einen Lichtbildervortrag vom Schleifer Lehrer und Musikanten, Wolfgang Kottissek. Außerdem wurden sorbische Instrumente wie die Maultrommel, die kleine und große sorbische Geige, sowie der Dudelsack vorgeführt.

Mit einem umfangreichen Sommerferienprogramm wurden Schöpfertum und Entdeckerfreude bei den Kindern geweckt.

1988 – 1989

Mai 1988

Im Mai machte sich die Naturschutzstation Buchau während eines Besuches der Kippe Nochten mit den Problemen der Naturschutzarbeit des Kreises vertraut.

August 1988

Im August nutzte die Radsportgruppe aus Gablenz Möglichkeiten der Freizeitgestaltung der Station.

Oktober 1988

Im Oktober führten die Mandolinengruppe und das Jugendblasorchester Friedrichshain ihr Spezialistenlager durch.

Februar 1989

Im Februar trafen sich 30 kleine und große „ Fuchsjäger“ zum Bezirkslehrgang „Funkpeilmehrkampf“.