DigiTech-Werkstatt: Technik meets Kunst

Ein Ferienangebot für Jugendliche ab 14 Jahre und Studenten. Wir verbinden Motoren, Licht, Lautsprecher und Sensoren mit Mini-Computern zu kleinen nützlichen Maschinchen und interaktiven Kunstwerken. Einzige Grenze ist nur Deine eigene Phantasie 1). Vorkenntnisse sind dennoch nicht notwendig, denn die praktischen Grundlagen werden anhand vieler anschaulicher Experimente nach Bedarf vermittelt.

24.2.-3.3.2019 mit Frankreich: Baue Deinen Mond-Rover

Vor 50 Jahren betrat der erste Mensch den Mond: Ein kleiner Schritt… Passend zu diesem Jubiläum besuchen uns Jugendliche aus Toulouse, einem Zentrum der Europäischen Raumfahrt im Süden Frankreichs. Zusammen bauen wir fernsteuerbare und program­mier­bare Mond-Rover aus Holz, Elektronik und viel Kreativität und testen sie in einer „Mondlandschaft“. Natürlich ist auch Zeit, unsere Heimat zu zeigen und etwas über Frankreich und Toulouse zu erfahren. Deinen Mond Rover kannst Du anschließend nach Hause mitnehmen und weiter programmieren.

Organisiert vom LJBW e.V. in Kooperation mit CIRASTI Occitanie. Durchgeführt vom Station Weißwasser e.V. mit Unterstützung durch die Brandenburgische Technische Universität Cottbus - Senftenberg. Finanzielle Unterstützung durch das Deutsch-Französische Jugendwerk ist beantragt.

→ Weiterlesen...

19-24.2.2018 Technik-Woche Mission Weltall

In Kooperation mit dem Zuseum Bautzen und der BTU Cottbus-Senftenberg.
Zuseum Bautzen e.V.

  • Für Ingenieurinnen und Techniker ab ca. 14 Jahre
  • Technik: Roboter bauen, programmieren, ausprobieren, verbessern und verschönern…
  • Teamwork: Ideen austauschen, gegenseitig helfen, neue Freunde finden…

Der Mars ruft! Und Deine Ideen sind gefragt: Wir bauen selbstfahrende Mini-Mars-Rover und leuchtende Sternenkarten aus Motoren, Leuchtdioden, Lautsprechern, Mini-Computern und Deiner Phantasie. Welches Team hat den geschicktesten Rover? Oder den schönsten? Du kannst mitmachen, neue Erfahrungen sammeln und Kontakte knüpfen. Vorkenntnisse außer Interesse und Neugierde sind nicht notwendig.

→ Weiterlesen...

10-16.7. Youth Science Exchange - Technologie trifft Handarbeit

16 Teilnehmer/innen, von 14 bis 21 Jahre, aus Tunesien und Deutschland

Konstruiere den coolsten Roboter, oder den schönsten, oder den schnellsten, oder nützlichsten! Du bist zwischen 14 bis 21 Jahre alt? Du willst sägen, kleben, malen, löten, oder programmieren? Dann mach mit !!!

Landesverbands Sächs­ischer Jugendbildungswerke e.V. Association Jeunes Science de Tunisie Zuseum Bautzen e.V. Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst – Weißwasser e.V.

Eine Veranstaltung des LJBW in Kooperation mit AJST und dem Zuseum Bautzen.

Youth Science Exchange

  • je 8 Jugendliche aus Tunesien und Deutschland
  • zusammen arbeiten in kleinen Teams
  • experimentieren, präsentieren, diskutieren
  • Ausflüge und kultureller Austausch
  • Sprachen probieren und üben: Englisch, Französisch, Arabisch, Deutsch

Technology meets Handcraft

  • wir kombinieren Holz, Pappe, Papier, mit Motoren, Sensoren, Mini-Computern
  • verschönern mit Farben, Lichtern, Phantasie
  • machen Fotos, Diashows, Videoclips

In Weißwasser/Sachsen

  • ein Maker-Space für Jugendliche und Kinder
  • Werkstatträume und Materiallager
  • Ferienhäuschen und tolles Gelände im Grünen

→ Weiterlesen...

19-21.04. Technik-Workshop: Roboter&Blender

Drei Tage in Bautzen, Weißwasser und Cottbus. Wir haben Lego-Roboter gebaut und programmiert, unsere ersten Schritte mit Blender gemacht, Leiterplatten mit KiCAD entworfen und produziert, Arduinos programmiert, viel gekocht, gesehen und gelacht. Eigentlich wollten wir ja Webseiten machen. Aber Blender war dann doch interessanter und wir hatten noch ein paar Digitech-Projekte die fertig werden sollten.

Einen großen Dank an Herrn Samuel und Herrn Löffler vom Zuseum e.V. in Bautzen und an den fablab e.V. in der BTU Cottbus.

→ Weiterlesen...

20-25.2. Technik-Woche: Mini-Roboter

Für Jugendliche ab 15 Jahre: Teamwork, Handwerk, Experimentieren

Wir werden in kleinen Teams Mini-Roboter konstruieren, bauen, programmieren und testen. Dazu gilt es, sich auf Größe, Form, Position der Räder, Motoren, Sensoren und auch die Arbeitsverteilung zu einigen. Es gibt viele Möglichkeiten mit spezifischen Vor- und Nachteilen. Um die Roboter zu testen, integrieren wir kleine Mini-Computer (Arduino) und steuern ihr Verhalten mit eigenen Programmen.

In den Winterferien von Montag 20. bis Samstag 25. Februar

Mo Anreise, Kennenlernen, Planen
Di MiniRoboter: Sägen, Bohren, Schrauben
Mi MiniComputer: Steuern der Motoren
Do Testen und verbessern der Roboter
Fr MiniRoboter Wettbewerb & Show
Sa Aufräumen, Abschied, Heimreise

7-9.10. Technik-Workshop "Dein Mini-Computer"

Drei Schüler aus Bautzen und vier Schüler aus Weißwasser trafen sich ein Wochenende lang, um gemeinsam Mini-Computer zu bauen und damit etwas zu steuern. Dieses mal stand eine Ping-Pong Röhre auf dem Plan. Sie besteht aus einer Röhre, unten ein Lüfter, in der Röhre ein Ping-Pong Ball und oben ein Abstandssensor. Ziel ist es nun, den Lüfter so zu steuern, dass der Ball in einer vorgegebenen Höhe schwebt. Davon haben wir drei Stück aus Holz, Rohrhaltern und Metallbaukasten gebaut. Es wurde also auch wieder viel gesägt, gebohrt, geschraubt und geklebt. Inzwischen sind zwei der Röhren auch schön in Blau und Violett gefärbt.

Landesverbands Sächs­ischer Jugendbildungswerke e.V. Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst – Weißwasser e.V.

Eine Weiterbildung des Landesverbands Sächs­ischer Jugendbildungswerke e.V. in Kooperation mit der Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst – Weißwasser e.V.. Diese Veranstaltung wird gefördert vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz.

→ Weiterlesen...

29.3.-3.4.'16: Vom Messen zum Wissen

…geschafft aber glücklich! Ich möchte mich für die schöne Woche ganz herzlich bedanken. Ich freue mich schon auf neue gemeinsame Projekte! – Zuseum e.V. Bautzen

Eine anstrengende aber auch sehr spannende und spaßige Woche liegt nun hinter uns. Entstanden sind ein elektronisches Klavier mit Melodie-Spiel, ein Spiel „Heißer Draht“, ein elektronischer Würfel für ein nicht-elektronisches Mensch-Ärgere-Dich-Nicht, eine Steuerung für ein Fahrstuhlmodell, eine Modellbahn-Teststrecke, ein Helligkeitsgesteuertes Nachtlicht, sowie diverse Experimente mit Motoren, SD-Karten, Ultraschall- und Bewegungssensoren und WLAN-Funk-Modulen.

Am Dienstag und Mittwoch haben wir die Firmen Schaltanlagen Zubehör Bad Muskau GmbH und KREISEL Umwelttechnik GmbH & Co. KG in Krauschwitz besucht. Vielen Dank für die interessanten Führungen und die Einblicke in den langen Weg von Entwurf und Materialbeschaffung über Fertigung und Prüfung bis hin zur Auslieferung in alle Welt. Auch der Workshop zum Thema Jugendarbeit (Strukturen, Rechtliches, Organisation) ist gut angekommen und hat uns einige neue Ideen gebracht. Freitag und Sonnabend Nacht gab es wenig Wolken und so konnten wir Jupiter mit seinen vier Monden sehr gut sehen – auch wenn es noch etwas kalt war.

→ Weiterlesen...

Internationales Dorf der kleinen Findigen in Tunis

Im Sommer 2015 war wieder einer unserer Halbleiter in Tunesien. Diesmal trafen sich rund 80 Kinder, hauptsächlich aus Tunesien. Eigentlich wollten auch Kinder aus Frankreich, Tschechien und Algerien teilnehmen. Aber aufgrund der terroristischen Anschläge ein paar Monate vorher hat sich leider niemand nach Tunesien getraut. Schade! Aber wir hatten trotzdem viel Spaß zusammen.

FIXME weitere Informationen und Bilder kommen noch…

Februar 2015: Vom Messen zum Wissen

work-04.jpg

In unserer Umwelt fallen viele interessante Informationen an und diese auf zu zeichnen kann sehr nützlich sein. Zum Beispiel helfen Messungen von Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Sonnenzeiten und Niederschlag in Landwirtschaft und Umweltschutz. Und der zeitliche Verlauf des Energiegewinns aus Solaranlangen und des Energieverbrauchs helfen, die Zwischenspeicher besser zu dimensionieren.

Wir werden in der Ferienwoche zusammen kleine Mini-Computer bauen und mit Sensoren verbinden. Die aufgezeichneten Messdaten wollen wir auf richtige Computer übertragen und dort mit vielen bunten Bildern auswerten.Eine kleine Webseite wollen wir mit Fotos und Berichten über unsere gemeinsame Woche füllen.

Wir treffen uns Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr zum gemeinsamen Arbeiten und werden natürlich auch Zeit für kleine Späße haben. Zwischendurch gibt es Mittagessen und Pausen. Wie immer ist es auch möglich, in der Station zu übernachten.

Vom 19-25. Juli werden wir unsere Ergebnisse auf der MILSET Expo-Sciences International 2015 in Brüssel vorstellen. Wer will soll mitkommen!

→ Weiterlesen...

2014-12-31_at_19-15-17-small.jpg

27.Dez.2014 Silvester-DigiTech in Tunesien

…Bericht und Bilder folgen bald…

→ Weiterlesen...

04.-10.08.'14 DigiCamp in Tunesien

Im August war eine kleine Delegation der Station eine Wochen lang in Tunesien. Wir haben zusammen mit 80 tunesischen Jugendlichen mit Digitaltechnik und Elektronik experimentiert und nebenbei auch Land und Leute kennengelernt. Die Jugendbegegnung fand im Rahmen der „International Days of Electronics and Digital Technologies“ in der Technikschule ESPRIT in Ariana/Tunesien statt. Das liegt ganz in der Nähe von Tunis. Thema der Begegnung waren selbstgebaute Roboter zum Lösen von Rubiks Magischen Würfeln. Im Gepäck hatten wir unsere Neugierde, gute Laune und Bastelmaterialen, wie Steckbretter, Mikrocontroller, LED-Lampen und Lichtsensoren. Und so wurde gespielt, gelernt und ausprobiert. Wir haben die große Wissenschaftsausstellung in Tunis angeschaut, die Altstadt besucht, getanzt und gebadet. Nur zum Schlafen war keine Zeit :)

Organisiert vom Association Jeunes-Science de Tunisie und Unterstützt vom Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V.

→ Weiterlesen...

24.-28.02.'14 DigiCamp Lärm+Licht

minigong-02.jpg

Unter dem Motto „Lärm+Licht“ trafen sich zwei Schüler und drei Cottbuser Studenten in Weißwasser zur dritten Digitaltechnik-Werkstatt-Woche. Viele verschiedene Materialen, Bauteile, und Bastelideen warteten auf die Teilnehmer. Wir haben wieder die Elektronik-Werkstatt zum Löten und Messen benutzt, unsere Computer zum Recherchieren von Anleitungen im Internet, und natürlich unsere Köpfe zum Nachdenken. So entstanden ein kleines elektronisches Klavier, einen Krach-Generator, ein 8×8 LED-Display, eine 4-Ziffern Digitalanzeige, ein Roboterarm mit Taschenlampe, eine Lautstärkeanzeige, ein einfacher Audioverstärker und noch einiges mehr. Darüber hinaus haben wir Bastelideen für das nächste Feriencamp gesammelt.

Im Rahmenprogramm gab es nicht nur lecker Essen und einen Videoabend mit Pizza, sondern auch eine supper interessante Führung durch Keulahütte Eisengießerei in Krauschwitz. Einen großen herzlichen Dank an die Mitarbeiter der Keulahütte! Wir waren alle sehr beeindruckt von der Führung durch den langen und höchst interessanten Weg vom Roheisen über Formmacherei, Schmelze, Gießerei, Nachbearbeitung bis hin zum Versand. Ein unerwarteter Industriejuwel bei uns in der Lausitz…

Am Freitag Nachmittag gab es die traditionelle Abschlusspräsentation im Saal der Station – diesmal mit erfreulich vielen neugierigen Gästen. Und so wurde begutachtet was wir produziert haben, ausprobiert und etwas Lärm gemacht.

→ Weiterlesen...

17.-21.08.'13 Klänge:Kunst+Krach

Gemeinsam werden wir Töne, Melodien und andere Klänge aus kleinen Mikrocomputern entlocken. Dazu werden wir elektronische Bauteile und einfache digitale Schaltungen kennenlernen und zusammen Klang-Programme erstellen. Wir starten mit minimalen Aufbauten und erweitern diese später um weitere Funktionen - ganz so wie es uns gefällt. Als Teilnehmer kannst Du probieren und lernen, selbst kleine Programme zu schreiben, Melodien zu komponieren, und künstliche Klangwelten zu erforschen. Am Dienstag werden wir eine megacoole Abschlusspräsentation veranstalten. Dieses Mal findet diese zusammen mit dem Abschluss der Grafikwerkstatt im Aussichtsturm am Schweren Berg statt. Für Publikum ist also gesorgt.

→ Weiterlesen...

11.-15.02.'13 Erstes DigiCamp

In der Digitaltechnik-Werkstatt-Woche lernen wir einfache digitale Steuerungen mit Mikrocontrollern kennen. Dazu werden wir Schaltpläne, Platinen und einfache Steuerprogramme am Computer erstellen, sowie diese auch mit echten Bauteilen zusammenbauen und ausprobieren. Wir starten mit einer einfachen minimalen Grundschaltung und erweitern diese um Funktionen wie das Schalten von LEDs und Relais, Tonerzeugung mit Lautsprechern, Zeitsteuerung, Reagieren auf Taster, Schalter, Magnetkontakte und ähnliches. Je nach Fortschritt werden wir zusammen ein kleines Steuerprojekt ausarbeiten das verschiedene Funktionen kombiniert und dieses gemeinsam umsetzen.

→ Weiterlesen...

1)
…und Zeit und Sicherheit…