Sonnenfinsternis 2008

Im Jahre 2008 wird es wieder eine Sonnenfinsternis geben, wenn auch leider nicht so gut in West-Europa sichtbar. Aber in Russland - dem anderen Land der unbegrenzten Möglichkeiten - wird sie mit voller Dunkelheit glänzen. Und das beste daran: Zu diesem Anlass ist eine Deutsch-Russische Jugendbegegnung in Nowosibirsk organisiert. Ja richtig gelesen: In Nowosibirsk - dem Neuen Sibirien! ;-)

Unser Sigmar in Nowosibirsk

Hier die kurzen Fakten:

  • Die Sonnenfinsternis wird am 1. August 10.46Uhr UTC in Nowosibirsk sichtbar sein
  • Am 21.04. fand ein Vorbereitungstreffen in Nowosibirsk statt. Unser Mann vor Ort war der mutige Sigmar. Er war überrascht über die große Stadt, umwerfende Gastfreundschaft und das sehr reichliche Essen. Alles war sehr gut organisiert und es gab ein umfangreiches Programm mit Besichtigungen und so weiter.
  • Teilnehmer: Maximilian und Viktoria Heyne, Aron Rekzeh und Maria Vigh

20. Mai '09: Ausstellung im Foyer der Stadtwerke Weißwasser

Ausstellung "Die gestohlene Sonne" (20.05.--28.06.)

Sonnenfinsternis 2008 in Nowosibirsk

Am 20. Mai wurde im Foyer der Stadtwerke Weißwasser die Wanderausstellung „Die gestohlene Sonne“ eröffnet. Diese Ausstellung wurde von der deutschlandweit agierenden Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch aus Hamburg organisiert und berichtet über das Jugend-Treffen anlässlich der Sonnenfinsternis in Nowosibirsk vom 01.08.2008. Damals reisten auch sechs Weißwasseranern dorthin und so kommt nun die Ausstellung zu uns. Damit ein größeres Publikum die Bilder und Videos sehen können, wurde die Eingangshalle der Stadtwerke als Ausstellungsort gewählt.

Zur Eröffnung um 17:00 Uhr waren viele bekannte Gesichter zu sehen. Es waren vier der 5 Jugendlichen und deren Reiseleiter anwesend. Stationsleiter Bernd Frommelt, Geschäftsführerin der Stadtwerke Frau Brünner und Reisebegleiter Sigmar Geier berichteten von der Fahrt und über die Ziele der Ausstellung. Victoria Heyne ergänzte aus Sicht der Jugendlichen ihre Erlebnisse von der Reise zur Sonnenfinsternis nach Nowosibirsk. Unserer Meinung nach ist die Ausstellung, die bis zum 28.06.2009 geöffnet ist, ein wichtiger Beitrag zum Kennenlernen ausländischer Jugendlicher und derer Kultur.

Wir wünschen allen Besuchern einen interessanten und informativen Aufenthalt in den Stadtwerken Weißwasser.

  • im Foyer der Stadtwerke Weißwasser
  • vom 20. Mai bis 28. Juni

→ Weiterlesen...

13. Februar '09: Vortrag und Bericht

Moskau

Im Sommer 2008 besuchte eine Gruppe Jugendlicher aus der Station die Sonnenfinsternis in Nowosibirsk. Insgesamt trafen sich 300 Jugendliche aus Russland und Deutschland in einem großen Ferienlager. Die meisten reisten mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau aus an. Neben vielen Exkursionen und Aktivitäten war die totale Sonnenfinsternis mit fast 3 Minuten länge ein kurzer, aber beeindruckender Höhepunkt der abenteuerlichen Reise nach Sibirien.

Am 13. Februar berichtet Sigmar Geier um 18:00 Uhr in der Station über die Reise. Es werden Bilder und Videos gezeigt, Geschichtchen erzählt und Fragen zu Reisebeobachtungen beantwortet. Auch werden einige der jugendlichen Teilnehmerinnen über ihre Erlebnisse erzählen. Abgerunded wird der Abend durch den Verein der Lausitzer Sterngucker. Rüdiger Mönch wird den Sternenhimmel im Februar erklären. Bei guter Sicht werden anschließend Teleskope aufgebaut und Sternbilder beobachtet.

Bericht von Maximilian

<quote> Am 24.Juli fuhren wir, die Teilnehmer aus Weißwasser und Umgebung, nach Berlin, wo wir die übrigen Teilnehmer des Deutsch-Russischen-Jugendaustausches aus ganz Deutschland trafen. Dort fuhren wir mit dem Zug nach Moskau. In Moskau unternahmen wir eine Stadtbesichtigung. Danach stiegen wir in die Transsibirische Eisenbahn ein. Nach drei Tagen Fahrt erreichten wir schließlich Nowosibirsk, wo wir von den russischen Teilnehmern empfangen wurden. Am ersten Tag im Jugendlager gab es ein großes Kennenlernprogramm. Jeden Abend war eine Disko oder wir saßen gemeinsam am Lagerfeuer am Ob. Es gab an den kommenden Tagen viele Workshops und wir fuhren in die Stadt Nowosibirsk, wo wir Museen, den Zoo etc. besuchten. Am 1. August beobachteten wir die totale Sonnenfinsternis für ganze 2 Minuten. Mit sehr vielen neuen Freunden und gewonnenen Eindrücken kehrten wir schließlich am 4. August zurück nach Deutschland. </quote>

Bilder