Vortragsabend Sachsenweites Artenhilfsprogramm Bärlappe

Christian Fischer [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Die NABU-Regionalgruppe Weißwasser / AG Botanik lädt zu einem Vortragsabend in die Station Junger Naturforscher und Techniker in Weißwasser mit dem Thema „Sachsenweites Artenhilfsprogramm Bärlappe“ ein. Referent ist Herr Stephan Jeßen, Projektleiter des Artenhilfsprogramms bei der Walter- Meusel-Stiftung in Chemnitz.

Bärlappe zählen zu den ältesten Gefäßpflanzen. Sie bildeten in der Zeit des Karbon als baumgroße Pflanzen die Grundlage für die Steinkohlelagerstätten. Heute kommen sie als unscheinbare Sporenpflanzen in unseren Nadelwäldern vor und sind alle Rote-Liste-Arten, einzelne mit der Kategorie „Vom Aussterben bedroht“. Herr Jeßen stellt uns diese Arten vor und erläutert Maßnahmen zu ihrem Schutz, ihrer Erhaltung und Pflege.

Termin: Dienstag, 25. Februar – 18.00 Uhr

Bei günstiger Witterungslage (kein Schnee!) besteht die Möglichkeit zu einer Exkursion zu einem Bärlappstandort am Braunsteich; Treffpunkt ist um 14.00 an der Naturschutzstation am Braunsteich (Parkplatz KIEZ).