14.8. Soundcheck auf der Waldbühne: Die Monstaaa

Die Monstaaa aus Weißwasser

Am Sonnabend Abend des 14. Augusts sind wir besonders glücklich, neue Musik und die passenden Musiker auf der Waldbühne der Station begrüßen zu können: Die Monstaaa aus Weißwasser spielen auf zum Soundcheck und mit dabei sind Niels K. (Gitarre), Konrad F. (Keyboard), Franz G. (Drums), Martin K. (Bass), Tony B. (Gesang). Einige Gesichter dürften uns allen bekannt vorkommen und doch kommt es nicht alle Tage vor, dass die komplette Band zu Gast ist - da darf es schonmal etwas lauter werden…

Neben allen neuen und etwas älteren Songs bringen die Monstaaa natürlich auch ihre neue CD „Ungeniert kleinkariert“ mit nach Weißwasser.

<quote> Warum um alles in der Welt nennt sich eine Band 'Die Monstaaa'? Nein, wir machen keinen monströsen Lärm, fühlen uns auch nicht zu den Geschöpfen der Unterwelt hingezogen. Es handelt es sich bei diesem Bandnamen auch nicht um eine Selbsteinschätzung für unser äußeres Erscheinungsbild. Die wahren Monstaaa sind schließlich unsichtbar, wüten unerkannt in den Köpfen der Menschen. Dort warten sie, bis Gefühle wie Wut, Hass, Schmerz und Neid ihnen zum Ausbruch verhelfen und übernehmen für einen Moment die Kontrolle. Jeder hat solche Monstaaa und jeder muss sie hin und wieder raus lassen. Auch wir. Doch anstatt unsere Wut im Alkohol zu ertränken oder die Fäuste zu ballen, setzen wir uns zusammen und packen unsere Monstaaa in Textzeilen, Riffs und Solos. Wer seine Monstaaa auf diese Weise kennen lernt und zähmt, muss auch keine Angst mehr vor ihnen haben. </quote>

Pressemitteilung

Seit nunmehr 3 Jahren touren sie durch ganz Berlin-Brandenburg und Sachsen, haben in mehr als 30 Städten die kleinen und großen Bühnen für sich erobert. Ob beim Stadtfest in Cottbus, Frankfurt/O. und Reichenbach, oder Konzerten in Dresden, Bautzen, Potsdam und Berlin – Die Monstaaa begeistern!

Ihr Geheimnis? - Rockmusik wie sie sein sollte: Intensiv und lebendig, anspruchsvoll und eigenständig. Ausgestattet mit prägnanten Rhythmen und Melodien, cleveren Texten und einer Stimme die Ihresgleichen sucht, gehen die Songs direkt in die Beine, in den Kopf und ins Herz. Ein Erfolgskonzept das aufgeht: Sowohl die „Soundwahl“ in Senftenberg als auch den Spremberger „Perlecup Bandcontest“ konnten Die Monstaaa im vergangenen Jahr für sich entscheiden. Längst gelten sie als DER musikalische Geheimtipp der Region.

Und auch in diesem Jahr geht es für die Musiker vielversprechend weiter. Im März räumten sie beim „17. Zwickauer Musikforum“ sowohl den ersten Platz als auch einen Sonderpreis ab, im Mai gewannen sie einen Bandwettbewerb in Oranienburg und im Juli schafften sie es ins Finale des Landesrockwettbewerbes Brandenburg.

Nun kehren sie zurück in die Heimat, und das nicht mit leeren Händen. Im Gepäck haben sie ihr erstes Album „Ungeniert Kleinkariert“ dass sie am 14. August auf der Waldbühne der Station Weißwasser präsentieren werden.

Das Konzert Beginnt um 20:00 Uhr. Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl der Zuhörer ist gesorgt.