Nachrichten, Berichte...

ESDY "Nachhaltigkeit"

Am 16. März fand der Europäische Wissenschaftstag der Jugend (ESDY) statt - dieses Jahr zum Thema „Nachhaltigkeit“. Auch Kinder in der Station Junger Naturforscher und Techniker in Weißwasser haben sich daran beteiligt. Weitere Informationen und Fotos gibt es auf http://esdy.milset.org/2017/

Weltkindertag am So 18.09.2016

Auch 2016 gibt es wieder die beliebte Weltkindertagsparty in der Station mit tollem Programm und zahlreichen Überraschungen. Auf der Waldbühne gibt es Tanzgruppen und das Puppentheater des SpinnNetz zu erleben. Auf dem Lagerfeuer kann Stockbrot und Kesselgulasch zubereitet werden. Organisiert wird die Veranstaltung vom Netzwerk für Jugendarbeit in Weißwasser und von der Stadt Weißwasser.

Neuer Kleintransporter für die Station

Presseinformation der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien und des Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V.

Der Station für Technik, Naturwissenschaften, Kunst - Weißwasser e.V. betreibt die Station Junger Naturforscher und Techniker und die umweltpädagogischen Angebote der Lernwerkstatt Natur im Tierpark Weißwasser. Der Station Weißwasser e.V. ist durch seine Kinder- und Jugendarbeit auf naturwissenschaftlich-technischem und künstlerisch-kreativem Gebiet ein anerkannter Partner für Schulen, Kitas und Vereine der Stadt Weißwasser und auch grenzüberschreitend unter anderem mit polnischen Partnern aktiv.

Für den Transport von Kindern und Jugendlichen, zum Beispiel bei deutsch-polnischen Jugendbegegnungen (Kunstwerkstätten, Natur-Sprachcamps), Technikworkshops, Exkursionen in Betriebe, sowie zum Transport von Materialien für Umwelt- und Energiebildungsprojekte mit Kitas und Schulen, zum Transport der KNAX-Hüpfburg zu Kinderfesten benötigt der Verein ein neues Fahrzeug.

Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien ist seit vielen Jahren zuverlässiger Partner der Station und stellt ihr im Rahmen der Aktion „Glückspilze on Tour“ einen neuen Transporter zur Verfügung.

Die Übergabe erfolgt am Dienstag, dem 09.02.2016, um 15.30 Uhr in der Filiale der Sparkasse in Weißwasser.

5.2. NABU Filmvortrag von Axel Gebauer

www.altayfilm.com_files_gallery_wildesd_lausitz19resized_1.jpg

Liebe NABU-Mitglieder und Freunde der Natur!

Wir laden Euch herzlich zu einem Filmvortrag des Naturfilmers und Wildphotographen Axel Gebauer in die Station junger Techniker und Naturforscher ein. Er zeigt den "Lausitzfilm" und kommentiert diesen. Für Fragen steht der Autor danach zur Verfügung. Wann: 05. Februar 2016, um 19 Uhr geht es los.

Bitte bringt auch Freunde und Bekannte mit, damit der Saal gut gefüllt ist.

Viele Grüße, Christian Hoffmann

11.1. NABU Stunde der Wintervögel

Der NABU und die Station laden ein zur bundesweiten Wintervögelzählung am Montag den 11. Januar 2016 um 15:00 Uhr in der Station Junger Naturforscher und Techniker. Die Weißwasseraner Gruppe des Naturschutzbunds (NABU) gibt Informationen zu heimischen Vogelarten, Tips für die Praxis und hilft bei der Vogelbeobachtung.

Infoveranstaltung zum Kupfer-Bergbau am 06.01.2016

Am Mittwoch den 6. Januar um 18:00 Uhr informiert der Verein „Lausitzer Initiative gegen Rohstoffpiraterie“ über ihre Erkenntnisse zum geplanten Kupfer-Bergbau in der Lausitz. Die öffentliche Veranstaltung findet im Saal der Station Junger Naturforscher und Techniker, Prof.-Wagenfeld-Ring 130 in Weißwasser statt. Wenn ein Fahrdienst erwünscht wird, ist das möglich unter Tel. 0162 7253072.

Die Mitglieder der Lausitzer Initiative gegen Rohstoffpiraterie wollten herausfinden, was da genau vor ihrer Haustür, ihrem Haus und Hof, geschehen soll. Seitdem sucht sich der Verein mühsam in Gesprächen, Akteneinsichten und Briefkontakten selbst notwendige Informationen zusammen, um die Lage einschätzen zu können. Ziel sind sachlich fundierte Erklärungen basierend auf umfangreichen Gesprächen mit den beteiligten Stellen KGHM Kupfer AG, dem Oberbergamt Freiberg, der sächsischen Staatskanzlei und dem Landkreis Görlitz.

Grund ist die persönliche Betroffenheit, denn das Verfahren, Bakterien und Chemie zum Herauslösen des Kupfers in weniger als 1000 m Tiefe zu verwenden, ist noch nicht erprobt. Was passiert mit den Bakterien? Wie und wo werden die Chemikalien entsorgt? Ist die Neiße in Gefahr? Was hat das für Auswirkungen auf unser Trinkwasser? Wie wertsicher ist mein Grund und Boden noch? Kann ich das Obst und Gemüse aus meinem Garten noch essen? Und wirtschaftliche Fragen wie: Kommen noch Tourist*innen, wenn die Heide- und Teichlandschaft, der Oder-Neiße-Radweg, die Kulturinsel Einsiedel, Erlichthof Rietschen und der Muskauer Park umgeben sind von meterhohen volltechnisierten Bohrtürmen?

Der Verein informierte im Oktober bereits Vertreter des Stadtrats über das „Feldforschungsprojekt“, das sich von Deschka bis Brandenburg und über die Neiße erstreckt. Nun wiederum laden diese zur öffentlichen Information und Diskussion ein: „Als Wählervereinigung für Kinder, Jugend und Familie (KJiK) und Wählervereinigung Wir für hier und Betroffene fordern wir eine umfassende und lückenlose Information über das Projekt. Wir fordern dazu auf, die Ängste und Sorgen der Bürger*innen ernst zu nehmen. Wir unterstützen engagierte Bürger*innen, die sich für ihren Lebensraum und ihre Zukunft einsetzen. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir, unsere Kinder und Enkelkinder auch in 10 Jahren noch hier leben werden und wollen.“

Mal - und Zeichenkurse im ländlichen Raum 2016

Wer in der Freizeit seinem Hobby mit Gleichgesinnten nachgehen möchte, sollte sich angesprochen fühlen. Willkommen sind Teilnehmer jeden Alters. In dem Angebot geht es um das Erwerben von Grundlagen im Malen und Zeichnen und das Umsetzen eigener Bildideen. Weiterhin wird die Möglichkeit des Ausprobierens verschiedener Techniken geboten. Dies geschieht unter fachlicher Anleitung. Die Kurse werden an verschiedenen Orten stattfinden. Bei Anmeldung entscheiden sich die Teilnehmer für jeweils 5 Nachmittage.

Wann? - dienstags von 16.15 bis 18.15 Uhr (jeweils 5 Termine in 2 Monaten)

  • Jan/Feb - Turmvilla Bad Muskau
  • März/Apr - Turmvilla Bad Muskau
  • Mai/Juni - Handwerk- und Gewerbemuseum
  • Aug/Sept - Erlichthof Rietschen, Museum Sagar
  • Okt/Nov - Turmvilla Bad Muskau

Einzelheiten gibt es im Flyer und auf der Webseite.

03.12. Weihnachtszeit ist Märchenzeit

03.12.2015 von 8:00 bis 16:00 Uhr, für Kindergruppen und Schulklassen, im Saal der Station junger Naturforscher und Techniker

Auch in diesem Jahr bietet der Kultursofa Weißwasser e.V. den Vorschulkindern, Grundschülern, Erziehern und Lehrern unserer Stadt die Möglichkeit, im Dezember das Märchenkino zu besuchen. Gezeigt werden die Klassiker russischer Märchen sowie Filme aus dem DEFA-Märchenland.

Unter dem Motto „Weihnachtszeit ist Märchenzeit“, laden wir Sie am Donnerstag, den 03. Dezember 2015, zwischen 8 und 16 Uhr herzlich in ein Kino-ähnliches Ambiente mit ca. 80 Sitzplätzen je Vorführung in die Station junger Naturforscher und Techniker Weißwasser ein. Der Kulturbeitrag pro Kind beträgt 1,00 Euro. Um die Märchenvorführung zu versüßen, ist Popcorn für jeden Schüler im Preis enthalten. Die Filmauswahl erfolgt nach Abstimmung vor Ort.

Sie wollen mit Ihrer Klasse an unserer Märchenvorführung teilnehmen? Dann bitten wir Sie, uns per Mail oder telefonisch zu kontaktieren. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Mit freundlichen Grüßen: Das Team des Kultursofas

15.12. Adventsbuchlesung mit Heinz Willi Richter

Auch in diesem Advent sind wieder alle herzlichst Willkommen zur Advents-BUCHLESUNG mit und von Heinz Willi Richter. Die Lesung findet am Dienstag, den 15. Dezember 2015 um 19:00 Uhr im Saal der Station Junger Naturforscher und Techniker statt. Für musikalischer Umrahmung sorgt die Gruppe Akzent. Der Eintritt ist frei.

27.11. Sprachanimationsworkshop ZIP-ZAP

www.turmvilla.de_www_typo3temp_pics_dd672629da.jpg

Sprachanimation ist eine Methode zur Förderung der Kommunikation und Integration innerhalb einer internationalen Gruppe. Sprachanimation baut Sprachbarrieren ab und weckt das Interesse für eine Fremdsprache.

In Zusammenarbeit mit dem Deutsch – Polnischen Jugendwerk lädt der Turmvilla e.V. alle interessierten Vertreter von Einrichtungen der Jugendarbeit und Organisatoren von deutsch-polnischen Kinder- und Jugendaustauschprogrammen, Erzieher/Innen, Lehrer/Innen und Sozialpädagogen/Innen auf beiden Seiten der Neiße zu einer eintägigen Sprachanimationsfortbildung „Zip Zap“ ein.

Die Teilnehmer erwartet eine Fortbildung in der Station für Technik, Naturwissenschaft, Kunst in Weißwasser e.V. Ein praxisorientiertes Programm mit vielen Abwechslungen bietet Ihnen neben vielen Übungen auch die Möglichkeit andere Organisationen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen. Die Veranstaltung wird in deutscher und polnischer Sprache mit Übersetzung durchgeführt – Fremdsprachenkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.