Pixelwand

Ziel: Eine Wand aus farbigen, frei zusammen-steckbaren Leuchtflächen in quadratischer oder hexagonaler Form. Die Felder sollen über Steckverbindungen mit ihren Nachbarflächen kommunizieren können. Von einem zentralen Steuergerät aus soll die aktuell zusammengesteckte Gesamtform der Wand erkannt werden. Das Steuergerät soll kleine, grobe Bilder auf der Wand darstellen. Die Leuchtflächen sollen Mischungen aus den drei Grundfarben darstellen können.

Herausforderungen: Vor allem die rotations-symmetrie der Felder macht die Verbindung und freie Kommunikation mit den Nachbarn schwierig. Nachdem die Nachbarn miteinander reden können, müssen Nachrichten mit Farb- und Helligkeitswerten an die einzelnen Felder versandt werden. Ist es möglich, einen gemeinsamen (langsamen) Takt über die Kommunikation aufzubauen, um alle Felder gleichzeitig zu schalten?

Materialien

Die HexaNode Basisplatine